Tag der Senioren am 30. September 2018

Zum Tag der Senioren, veranstaltet von der Marktgemeinde Frankenburg, wurde uns am Sonntag, 30. September wieder die Verköstigung und Bewirtung der Senioren anvertraut. Unter Annemaries professioneller Federführung kredenzten wir heuer steirisches Wurzelfleisch mit Erdäpfel und Gemüse. Die Rückmeldung der Gäste war durchgehend positiv!

Ein großes Dankeschön an Annemarie und alle fleißigen Helfer!


500 Jahre Pfarre Frankenburg

Am Sonntag, den 23. September hätte mit einem Umzug - an dem wir Grünbergler teilgenommen hätten - durch Frankenburg das 500-jährige Jubiläum der Pfarrkirche gefeiert werden sollen. Da es jedoch stark regnete fiel der Umzug aus und der Gottesdienst wurde zur Gänze in der Kirche abgehalten. Verknüpft wurden die Feierlichkeiten zum Jubiläum mit dem Erntedankgottesdienst. Im Anschluss des Kirchganges wurde im Kulturzentrum noch zum Mittagessen und gemütlichen Beisammensein geladen.

 


Vereinsausflug 15./16. September 2018

Alljährlich im Herbst kommt die Zeit für unseren Vereinsausflug. Als Organisatoren meldeten sich heuer Baumann Monika und Markus. Das Ziel war die Bundeshauptstadt Wien. 

Nachdem alle - Überraschung - pünktlich waren, fuhr unser Bus wie geplant um 7 Uhr los. Nach ca. 90 min Fahrzeit machten wir die erste Pause, bei der es Salzstangerl und Geburtstagskuchen gab. Baumann Gabi feierte nämlich am 15. September ihren Ehrentag!

In Wien angekommen steuerten wir sofort unser Hotel an, brachten das Gepäck hinein und brachen Richtung Stephansplatz, auf. Von nun an waren wir umweltbewusst mit dem tadellos ausgebauten öffentlichen Nahverkehr der Wiener Linien unterwegs. Die nächsten Stunden hatte jeder zur freien Verfügung. Man ging shoppen, auf ein kühles Blondes, auf einen großen Braunen oder erkundete schon einmal die Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag trafen alle wieder zusammen um den ersten offiziellen Programmpunkt zu erwarten. Unser Ziel war ein Museum. Was auf den ersten Blick etwas fad anmutet, entpuppte sich jedoch schon bald als Volltreffer. Im Time Travel https://www.timetravel-vienna.at/, wo wir zunächst mit Sekt und Gebäck empfangen wurden, wird die Geschichte Wiens sehr real dargestellt. Es beginnt mit einem Kurzfilm im 5-D-Kino, was ein einmaliges Erlebnis ist. Weiter geht es durch verschiedene Zeiträume (Habsburger Monarchie, Mozart & Strauss, Pest, Krieg, ...), die sehr lebendig dokumentiert und dargestellt werden. Mit vielen neuen, begeisternden Eindrücken und neuem Wissen (Prinz Eugen von Savoyen war Oberfehlshaber im 2. Großen Türkenkrieg), traten wir die "Heimreise" ins Hotel an. Wir bezogen die Zimmer und hatten Zeit um zu rasten und uns frisch zu machen.

Um halb sieben brachen wir zum Abendessen auf. Hierfür hatten wir etwa 30 min U-Bahn-Fahren vor uns. Was problemlos klingt, entpuppte sich schon bald fast als Alptraum. Weil die U1 zu voll war, teilten wir uns in zwei Waggons auf. Weil es schwierig ist sich in vollbesetzten Zügen sicheren Stand zu verschaffen, gerät man schnell aus dem Gleichgewicht beim Beschleunigen und Bremsen des Zuges. So wurde versehentlich ein Mitfahrer von uns angerempelt, sich sofort dafür mehrfach entschuldigt aber was dann kam, versaute uns fast den Abend. Jener Mitfahrer - scheinbar psychisch labil und/oder unter Einfluss von Betäubungsmitteln stehend - wurde rabiat, schrie zuerst uns an, dann durch den ganzen Waggon, trat gegen die Inneneinrichtung und konnte sich einfach nicht beruhigen. Jeden zweiten Satz beende er mit "I pock my life ned, Oida". Nun, gewundert hat es uns nicht... Nach etwa 15 min lautstarkem Monolog und Werken stieg er endlich aus. Zu allem Überfluss stoppte danach auch noch unplanmäßig betriebsbedingt die Bahn, wodurch wir zu spät in die XXL Leopldauer Alm kamen http://www.leopoldaueralm.at/. Hier konnten wir erst einmal sacken lassen, was wir gerade erlebt hatten. Das anschließende Abendessen war dagegen ein echter Hit! Für uns 23 Grünbergler wurden 5 riesige Pfannen (Almplatte) mit enorm viel Fleisch, Kartoffeln, Pommes und Gemüse. Obwohl wir alle voll waren, blieb soviel Fleisch übrig, dass wir davon noch die ersten drei Tage der neuen Woche satt wurden. Die Heimfahrt mit der U-Bahn - es konnte ja nur besser werden - gestaltete sich völlig unproblematisch. Pünktlich, ohne ungeplante Zwischenhalte, nahezu leere Waggons und keine Radaubrüder. Zuvor machte Monika deutlich, dass die Abfahrt zum ersten Programmpunkt des zweiten Tages definitiv fix sei!

So begann der Sonntag früh aber mit einem tollen Frühstück, das keine Wünsche offen ließ. Um 9 Uhr war Abfahrt auf den Küniglberg, bei dem eine Führung durch den ORF anstand. Pünktlich um 10 Uhr begann unsere Führung unter Leitung der"Autofahrer unterwegs" - Legende Michael Schrenk, der auch etwas aus dem Nähkästchen plauderte. Die Führung durch die Studios und Kulissen, die Präsentation und das Ausprobieren von Kameratechnik waren hochinteressant zeigten auf, welch hoher Aufwand und Bedarf an Technik für eine einzelne Fernsehsendung notwendig ist. Beeindruckt stiegen wir wieder in den Bus, der uns nun zum Prater fuhr. In einem der wohl bekanntesten Wirtshäuser der Stadt, dem Schweizerhaus http://www.schweizerhaus.at war für uns zum Mittagessen reserviert. Bei herrlichem Wetter machten wir uns es im vollbesetzten Gastgarten gemütlich. Da es am Vorabend Unmengen Fleisch für uns gab, blieb die Anzahl der Stelzen, für die das Schweizerhaus steht, an unseren Tischen überschaubar. Nachdem wir gegessen hatten und noch der Plan bestand verschiedene Fahrgeschäfte zu nutzen, mussten wir eine geschlagene halbe Stundene darauf warten, endlich zahlen können. Ein Wermutstropfen. Während die Jungen und jung Gebliebenen von uns nun die Fahrgeschäfte nutzten, blieben die Anderen noch gemütlich bei Kaltgetränken sitzen. 

Am Nachmittag starteten wir dann zur Heimfahrt, bei der wir die beiden letzten Tage rekapitulierten.

 

Liebe Monika, lieber Markus, wir danken euch sehr für dieses tolle und erlebnisreiche Wochenende! Es war alles bis ins letzte Detail durchgeplant und top organisiert, es hat alles super gepasst! Und des is fix!!!

 

Bilder unter: https://www.magentacloud.de/share/ko90.pdem8


Pfarrfrühstück am 02. September 2018

Monatlich findet im Pfarrheim von Frankenburg am Sonntag Vormittag das Pfarrfrühstück statt. Am vergangenen Sonntag haben wir Grünbergler alle wieder fleißig mit angepackt und die Bewirtung der Besucher des Gottesdienstes am Sonntag Morgen übernommen. Mit belegten Broten und unzähligen Kuchen war für jeden Geschmack etwas dabei.

Ein herzliches "Vergelts Gott" an alle Helfer, besonders an alle, die einen Kuchen gebacken haben!


Vereinsabend am 18. August 2018

Vergangenen Samstag ging das heurige Maibaumjahr endgültig zu Ende. Wir haben uns sehr gefreut, dass unsere Maibaumspender - Familie Michael Altmann - unserer Einladung zum 12. Vereinsabend folgte, bei dem wir das Jahr noch einmal Revue passieren lassen konnten. Als bleibende Erinnerung

und Dankeschön konnten wir den Altmanns das von Helmut Rupp in tagelanger Arbeit erstellte Foto-album überreichen und saßen noch länger in gemütlicher Runde beisammen.


70 Jahre PV Donautaler am 29. Juni 2018

Am Freitag, den 29. Juni feierte der Trachtenverein Donautal Leonding sein 70-jähriges Bestehen. Uns war es eine Ehre als Patenverein an der Gestaltung des Jubiläumsabends dabei sein und mitwirken zu dürfen. So tanzten wir den "Treffner" und plattelten gemeinsam mit den Burschen der Donautaler und weiterer Patenvereine den "Linzer Buam". Wir danken den Donautalern sehr herzlich für die Einladung, gratulieren zum Jubiläum und wünschen ihnen, dass sie Brauchtum und Tradition weiterhin pflegen und an nachfolgende Generationen weitergeben können. 


Vereinsfischen am 24. Juni 2018

Petri Heil hieß es am vergangenen Sonntag wieder bei den Angelteichen Hofmann, wo sich elf Frühaufsteher zum jährlichen Vereinsfischen trafen.

 

Insgesamt bissen heuer 39 Fische mit einem Gesamtgewicht von etwa 14 kg an. Den Sieg mit 11 Fischen und knapp 5 kg errang Franz Hunora, vor Alexander Breitwimmer (13 Fische, 3,9 kg) und Markus Baumann (6 Fische, 2 kg). Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! 


Oida spü am 16. Juni 2018

Von der Jugend des Verbands der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung wird aller zwei Jahre "Oida spü" organisiert. 

Hierbei stellen die angeschlossenen Trachtenvereine Mannschaften, die in verschiedenen Spielen Geschicklichkeit, Sportlichkeit und einen gesunden Geist einsetzen um am Ende möglichst die höchste Punktzahl zu erreichen.

Die Mannschaft der Grünbergler hielt sich an das Motto und stellte die wohl zweit älteste Mannschaft bestehend aus Gerhard, Franzi, Rudi, Sven und Markus! Um so bemerkenswerter, dass für uns am Ende ein kaum erwarteter 2. Platz stand!


Patenvereinstreffen am 09. Juni 2018

Da die Trachtenbewegung eine große Gemeinschaft weit über die eigenen Vereinsgrenzen hinaus ist, ist es üblich, dass es zwischen verschiedenen Vereinen Patenschaften gibt. Diese existieren nicht nur auf dem Papier, sondern werden auch gelebt. 

Neben den gegenseitigen Besuchen zu Versammlungen oder Zusammenkommen bei speziellen Veranstaltungen gibt es bei uns auch einen reinen Patenvereinstag, bei dem man sich in lockerer Atmosphäre trifft, besser kennenlernt und austauscht. 

Vergangenen Samstag luden wir Grünbergler unsere drei Patenvereine nach Frankenburg ein. Zuerst begrüßte uns Kons. Hans Baumann in seiner Funktion als Bürgermeister von Frankenburg im Gemeindeamt, wo es auch Kaltgetränke und kleine Snacks gab. Hans zeigte uns Frankenburg mit einer sehr interessanten und informativen Präsentation. Anschließend gingen wir zum Würfelspielhaus, wo wir eine Führung und viel Hintergrundinformationen zum Frankenburger Würfelspiel bekamen. Nun ging es zum Originalschauplatz des alle zwei Jahre aufgeführten "Frankenburger Würfelspiels"Hier hatte unser Obmann Kons. Rudi Birnbaumer vorgesorgt und gekühlte Getränke bereit gestellt, die aufgrund extremer Hitze allen gut taten. Nun ging es weiter zum Marterl der Heiligen Notburga, das von den Grünberglern gestellt wurde und gepflegt wird. Nach insgesamt etwa 10 km Fußmarsch an diesem Tag erreichten wir am frühen Abend das Endziel, das Gasthaus Preuner, wo wir noch gemütlich im schattigen Gastgarten den gelungenen Tag ausklingen ließen.


Maibaumverlosung am 03. Juni 2018

Mit der Verlosung des Baums enden stets die offiziellen Veranstaltungen rund um den Maibaum. Das Verlosungsfest fand am vergangenen Sonntag bei extremen sommerlichen Bedingungen und musikalisch umrahmt von den Kulis - die ohne Unterlass fesch aufspielten - statt. Doch trotz der Hitze waren heiße Grillwürste, Bosna oder Kaffee sehr nachgefragt, da man dies auch gemütlich unter schattigen Pavillons genießen konnte.

Nachdem es vorher schon tolle Preise bei der Tombola zu gewinnen gab, wurde dann am späten Nachmittag der Hauptpreis verlost. Der diesjährige glückliche Gewinner des Maibaums ist Christoph Rupp! Lieber Christoph, herzlichen Glückwunsch!


Fronleichnamsprozession am 31. Mai 2018

Das "Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi" - Fronleichnam -  wurde von der katholischen Kirche heuer am 31. Mai gefeiert. Der Prozessionszug führt durch die von zahlreichen kleinen Altären gesäumten herausgeputzten Straßen Frankenburgs und macht an drei Stationen halt, wo der Gottesdienst unter freiem Himmel abgehalten wird. Bei sehr heißen Temperaturen zogen auch die Grünbergler wieder mit.  

Nach der Fronleichnamsprozession trafen wir uns noch im schattigen Gastgarten und ließen den Vormittag gepflegt ausklingen.


Verbandstanzprobe am 19. Mai 2018

Zur Verbandstanzprobe in Traun trafen sich wieder viele Tanzhungrige verschiedener Vereine. Die Farben der Grünbergler wurden von den beiden Tanzleitern Annemarie und Franz sowie Matthias und Sven vertreten. Es wurden Tänze aufgefrischt, wiederholt und ein Landler, der "Steirisch Almerisch" erlernt. Hierbei wird auch gepascht und gesungen, was ein typisches Charakteristikum eines Landlers ist.


7. Vereinsabend am 05. Mai 2018

Zu unserem 7. Vereinsabend am vergangenen Samstag durften wir ganz überraschend den Obmann des Verbandes der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung Herrn Kons. Günther Kreutler und seine Gattin Monika bei uns begrüßen. Da sie aufgrund nicht zumutbarer Verkehrsverhältnise leider nicht an unserer Jahreshauptversammlung im Jänner teilnehmen konnten, holten sie ihren Besuch nun nach.

Günther kam auch nicht mit leeren Händen. 

So verlieh er das "Ehrenzeichen des Verbandes" an Melanie Scheibl! Melanie ist seit 22 Jahren Mitglied bei uns Grünberglern und bildet als aktive Tänzerin und seit nun mehr schon 10 Jahren als Schriftführerin eine wichtige Stütze des Vereins. Sie packt überall mit an und übernimmt auch besondere Aufgaben. So zeigt sie auch stets Geschmack, Kreativität und Einfallsreichtum wenn es darum geht für besondere Anlässe Geschenke zu besorgen. Mit ihrer offenen Art und ihrem unterhaltsamen und humorvollen Wesen ist man bei Melanie immer gut aufgehoben. Liebe Melanie, herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Auszeichnung!


Maibaumstellen am 01. Mai 2018

Nach einer unterhaltsamen und lustigen Bewachungsnacht - ohne Zwischenfälle - führten wir unseren Maibaum am 01. Mai zu Mittag zunächst mit dem Traktor vom Hof des diesjährigen Spenders Michael Altmann aus Redleiten zum Gemeindezentrum Redleiten, wo schon zwei prächtige Rösser warteten um die wertvolle Fracht zu übernehmen.

Auf dem etwa vier Kilometer langen Marschweg ins Frankenburger Zentrum passierten wir mehrere Labstellen, wodurch wir den Marktplatz leicht verspätet erreichten.

 

Von nun an hielt Kons. Johann Baumann  das Zepter in seinen Händen. Unter seiner umsichtigen Führung und seinen klaren Anweisungen, bei denen stets die Sicherheit der aufstellenden Männer an oberster Stelle steht, war das Werk um 16.52 Uhr vollbracht und  der Frankenburger Maibaum 2018 stand!

Ein großer Dank gebührt der uns Grünberglern schon jahrelang eng verbundenen Wrecking Crew, unserem Patenverein D´Hoangartler, der Freiwilligen Feuerwehr und zahlreichen Zuschauern, die tatkräftig mit anpackten, der Hausl Partie, die uns sowohl unterwegs, als auch am Markt fesch aufspielte und natürlich Michael Altmann dafür, dass er uns 2018 den Maibaum spendete!


Maibaumvorbereitungen 2018

Nachdem wir am 20. April das Tannengrün aus dem Wald geholt hatten, haben wir am 21. April die Kränze und Girlanden gebunden. Unser diesjähriger Maibaumspender Michael Altmann, der stets fleißig mit anpackt, hat es sich nicht nehmen lassen und eine Runde auf seinen Geburtstag gegeben.

Am vergangenen Samstag (28. April) stand das Abrinden des Baums auf dem Programm. Bei praller Sonne bereiteten wir den Maibaum soweit vor, dass wir ihn heute fertig schmücken können. Nach getaner Arbeit lassen wir ihn nicht mehr aus den Augen und bewachen ihn bis wir ihn morgen am Marktplatz aufgestellt haben.


6. Vereinsabend am 07. April 2018

Zum Vereinsabend am vergangenen Samstag lud uns unser langjähriges und aktives Mitglied Annemarie anlässlich ihres 50. Geburtstags zum Abendessen und ein Getränk ein. Im Namen der Grünbergler gratulierte und bedankte sich unser Obmann Rudi und überreichte Annemarie noch ein Geschenk.

 

Nach dem Herzhaften gab es auch noch selbstgebackenen Kuchen. 

 

Liebe Annemarie, nochmals alles Gute zum runden Geburtstag, vielen Dank für die Einladung und bleib wie du bist!


Palmsonntag am 25. März 2018

Am Palmsonntag gedenkt die Kirche dem Einzug Jesu Christi in Jerusalem. Das Volk jubelte ihm zu und streute ihm dabei Zweige von Palmen, die mancherorts als heilige Bäume verehrt wurden. Einen Palmbaum hatten wir Grünbergler heuer natürlich auch. So zogen wir dann am Palmsonntag bei leichten Minustemperaturen musikalisch begleitet von der Trachtenmusikkapelle Frankenburg zur Schule, bei der der Gottesdienst unter freiem Himmel begann und unser Palmbaum geweiht wurde. Im Anschluss zogen die Gläubigen in die Kirche, wo der Gottesdienst fortgesetzt wurde und unser Palmbaum bis Gründonnerstag neben dem Altar steht.


JHV des Verbands am 03. Februar 2018

Zum Abschluss des 70-jährigen Jubiläums des Verbands der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung fand vergangenen Samstag die 71. Jahreshauptversammlung desselben im Alten Rathaus Linz statt.

Einer der ersten Höhepunkte war der zur Begrüßung von der 24-köpfigen Verbandsplattlergruppe aufgeführte "Atzinger Marsch". Nachdem etwa die Hälfte der Tagesordnungspunkte abgearbeitet waren, trat die Verbandstanzgruppe auf. Bevor dann am Ende die Verpandsplattler und -innen als krönenden Abschluss den "Linzer Buam mit Pfiff" plattelten, hatten Vertreter jedes Vereins noch die Möglichkeit Worte an die Verbandsführung und die Teilnehmer zu richten. Auch unser Obmann Rudi ergriff das Wort und schlug der Verbandsleitung vor, künftig die Jahreshauptversammlungen des Verbands nach Frankenburg zu verlegen, da die größte Abordnung an der JHV von uns Grünberglern gestellt wurde. Neben Rudi waren auch dabei: Hans (auch als Vertreter des Landesverbands der Heimat- und Trachtenvereine Oberösterreich), Franz, Dominik, Matthias und Sven. Konsulent Günther Kreutler, Obmann des Verbands der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung schien von Rudis augenzwinkernd hervorgebrachten Vorschlag nicht zur Gänze begeistert, deutete jedoch Gesprächsbereitschaft an.

 

Der Verein "Linzer Buam" gab auf der Versammlung seine Auflösung bekannt. Franz Oboes, Mitglied der Linzer Buam, der noch einmal einen Rückblick auf die Geschichte des Vereins gab, war es eine Ehre am Ende noch einmal den Linzer Buam mit Pfiff mitplatteln zu dürfen!

 

Die Farben der Grünbergler werden in den kommenden Jahren im Verband stärker denn je vertreten sein. So ist Matthias neues Mitglied in der Verbandsjugend und Dominik wird sich 2019 der Wahl des Verbandskassiers stellen!!!  Bis dahin schaut er schon dem amtierenden Kassier Kons. Josef Daller über die Schultern. Wenn das nicht zwei weitere Gründe sind über eine Verlegung der Versammlung nach Frankenburg nachzudenken...?! 

 

--> https://www.youtube.com/watch?v=bA-5AWtVvOU


Jahreshauptversammlung am 20. Jänner 2018

Die heurige Jahreshauptversammlung hielten wir im Gasthaus Rupp/Hofmann ab. Neben Ehrengästen (Kons. Johann Baumann, Bgmst. von Frankenburg; KonsR. Josef Sallaberger, Pfarrer von Frankenburg; Johann Moshammer, stellvrtd. Obmann des Verbands der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung) war sehr erfreulich, dass wir dieses Mal auch passive Mitglieder der Grünbergler begrüßen konnten, die sich auch einmal aktiv ein Bild von unseren Aktivitäten und unserem Wirken machen wollten. Aufgrund schwieriger Wetter- bzw. Straßenverhältnisse waren auch einige Abordnungen und Ehrengäste entschuldigt.

 

Nachdem unser Obmann Kons. Rudolf Birnbaumer die Versammlung eröffnet hat, gedachten wir der im abgelaufenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder. Nun legten die Vereinsfunktionäre Bericht über ihre Bereiche ab und wurden einstimmig von der Versammlung entlastet. Im Anschluss daran ließ Rudi noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren und präsentiere eine Zusammenfassung unserer gesamten Aktivitäten 2017.

 

Die anschließenden Leitung der Neuwahlen unterlag wie immer Hans Baumann. Alle Wahlvorschläge wurden einstimmig von der Generalversammlung angenommen, so dass jedes sich zur Wahl stellende Mitglied das Traumergebnis von 100% erzielen konnte. 

 

Bei einem so lange existierenden Verein wie uns Grünbergler ist es immer wieder schön und eine große Freude den langjährigen treuen Mitgliedern DANKE zu sagen und sie zu ehren. In diesem Jahr wurden Sabine Rupp für 30 Jahre Mitgliedschaft, Brunhilde Hochrainer für 50 Jahre Mitgliedschaft und Maria Rupp für 55 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet! Wir danken euch sehr für eure Treue und eurer stets engagierten und fleißigen Vereinsmitarbeit! 

 

Nun überbrachten uns auch die Ehrengäste und Abordnungen der Patenvereine ihre Grußworte und Glückwünsche. Wir beendeten die Generalversammlung mit dem Singen von "Hoamatland" und gingen zum gemütlichen Teil mit tradtionellem Sauschädlessen über.

 

Das Heimfahren gestaltete sich durch die in der Nacht eingesetzten neuen Schneefälle mitunter schwierig. Unser Wirt half mit und rückte mit seinem Traktor aus um so manchem das nach Hause kommen zu ermöglichen. VIELEN DANK hierfür!


1. VA und 80. Geburtstag am 13. Jänner 2018

Unser 1. Vereinsabend im neuen Jahr war etwas Besonderes. Unser langjähriges aktives Mitglied Brunhilde Hochrainer lud uns alle anlässlich ihres 80. Geburtstags, den sie am 27. Dezember feierte, zu einem Abendessen im Wirt am Riegl ein. Liebe Hilda, noch einmal alles Gute zu deinem 80. und herzlichen Dank für deine Einladung! Wir freuen uns sehr, dass du noch so fit bist und aktiv und gern am Vereinsleben teilnimmst!


Maibaumschmeißen am 13. Jänner 2018

 

Der Auftakt in die Maibaumsaison 2018 ist gemacht. Am Samstag, 13. Jänner fällten wir den Baum im Wald vom heurigen Maibaumspender Michael Altmann, Bürgermeister in Redleiten.

Nachdem das Werk vollbracht war saßen wir noch gemütlich bei Michael beieinander und erhoben das Glas auf den Maibaum 2018!


Glöckeln am 05. Jänner 2018

Pünktlich am 05. Jänner trafen wir uns wieder um den ersten Brauch des Jahres gemeinsam zu begehen und zu pflegen. So baten wir zuerst bei Monika und Franz Zeilinger mit "Bitt gor schee um an Glöckler..." um Einlass und wurden gleich auf den Hof zu Glühwein und noch warmen Bauernkrapfen gebeten. Danach ging es in den wohltemperierten Innenbereich, wo Suppe und Kaltgetränke gereicht wurden. Bevor wir zu einem langen Fußmarsch aufbrachen, konnten wir noch einem herrlichen und unbeschreiblichen Sonnenuntergang beiwohnen.

Unsere zweite Station führte uns schon über die Grenzen von Frankenburg hinaus - nach Zipf zu Sabine und Alois Schrattenecker. Bei der traditionell süßen Station zwei verköstigte man uns "weit Gereiste" mit Kuchen, Kekserln, Kaffee und Tee (Hopfenblüten). 

Gut gestärkt ging es nun wieder zurück nach Frankenburg. Bei der dritten und letzten Station kamen unsere Gastgeber Sabine und Willi Rupp in den Genuss sich den Glöcklerspruch sehr oft anhören zu können, da wir aufgrund des langen Weges und der einen oder anderen Zwischenstation in mehrere kleinere Grüppchen versprengt wurden. Die beiden versorgten uns ebenfalls vorzüglich! So beendeten wir das Glöckeln in den frühen Morgenstunden des neuen Tages.

 

Herzlichen Dank an alle Gastgeber, wir kommen sehr gerne mal wieder...!


Weihnachtsfeier am 16. Dezember 2017

Den alljährlichen Abschluss unseres Vereinsjahres begehen wir stets zu unserer Weihnachtsfeier. Wer wollte, traf sich heuer im Vorfeld am Frankenburger Marktplatz am Weihnachtsstandl der Wrecking Crew, deren Mitglieder unserem Verein sehr verbunden sind und uns bei Veranstaltungen stets tatkräftig unterstützen.

Danach trafen wir uns alle im Wirt am Riegl. Der offizielle Teil mit Gedichten, amüsanten Geschichten, Liedern und musikalischen Stücken wurde gestaltet von Annemarie, Monika, Rudi, Willi, Helmut und Sepp. Alle zusammen sangen wir zum Abschluss"Stille Nacht".

Dann gab es Essen, man ließ das abgelaufene Jahr wurde Revue passieren und redete über Bevorstehendes.


Kegeln am 25. November 2017

Bevor die Adventszeit beginnt, gibt es bei uns noch einen Höhepunkt im tristen und grauen November. Das jährliche Vereinskegeln! Vergangenen Samstag war es wieder soweit. Erfolgshungrige und solche, die eher olympisch denken treten gegeneinander an und werfen in drei unterschiedlich bewerteten Runden den Besten aus.

Nach spannendem Wettkampf gab es erst einmal Abendessen, bevor wir dann zur Siegerehrung übergingen. In diesem Jahr gewannen bei den Damen Stefanie Wimmer und bei den Herren Stefan Scheibl. Leider konnte Stefanie familiär bedingt nicht mehr an der Siegerehrung teilnehmen, ihren Pokal gaben wir vertrauensvoll in die Hände von ihrem Michael.    

Wie es bei uns üblich ist, gewinnen bei uns alle Teilnehmer einen Preis, so dass auch diejenigen nicht traurig waren, die heuer das Glück nicht auf ihrer Seite hatten.

 

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Sieger Stefanie und Stefan! 


Kirtag am Wochenende  am 11.-12. November 2017

Vergangenes Wochenende, das leider etwas verregnet war, stand der Martini-Kirtag im Frankenburger Veranstaltungskalender. Bereits zum 30. Mal waren wir Grünbergler hierbei mit unserer Labstelle wieder mit dabei und verköstigten die Kirtagsbesucher mit frischen Würsteln, Bosna, Warm- und Kaltgetränken.

 

Gefühlt so schnell wie nie ging das Auf- und Abbauen der Labstelle, was darauf zurückzuführen ist, dass jeder Grünbergler mit anfasst und alle zusammenhelfen.


Tag der Senioren am 26. Oktober 2017

Bedingt durch die heurigen Nationalratswahlen fiel der Tag der Senioren dieses Jahr auf den Nationalfeiertag. Wieder folgten viele Frankburger Senioren der Einladung der Gemeinde ins Kulturzentrum, wo sie von uns Grünberglern mit Faschierten Braten mit Kartoffelpüree und Gemüse verköstigt wurden. Wie immer halfen alle Mitglieder wieder fleißig mit, wodurch nicht nur organisiertes Arbeiten möglich ist, sondern auch Zeit für die nötige Gaudi bleibt.   


Verbandstanz- und Plattlerprobe am 20. Oktober 2017

Zur ersten Tanz- und Plattlerprobe des Verbands nach Geel kamen wir am Freitag, 20. Oktober in Traun zusammen. Von den Grünberglern waren Monika und Franz, Annemarie, Dominik, Matthias und Sven dabei. Neben den Tänzen und Plattlern gab es einen vom Verbandsvorplattler Stefan Steininger präsentierten und aufwändig gestalteten Rückblick auf die Eurofeeste Geel / Belgien im Sommer diesen Jahres. Einstimmiger Tenor war, dass diese Fahrt ein großartiges Erlebnis und ein Erfolg auf ganzer Linie war!   


Voigas Plattl´n am 14. Oktober 2017

Unser Ziel mit der Veranstaltung "Voigas Plattl´n" war die mittlerweile große Vielfalt des Schuhplattelns zu bündeln und in Frankenburg zu präsentieren. Denn heutzutage wird nicht mehr nur klassisch traditionell geplattelt. Es wird nach modernen Liedern geplattelt, neue Plattler und -schläge finden immer mehr Zugang ins Repertoire der Plattlergruppen. Keine Seltenheit mehr sind zudem Schuplattlerinnen, wie die Pramtaler Plattlermädls (www.facebook.com/pramtaler.plattlermaedls) oder die Chaosplattler (verstärkt durch zwei Burschen) aus Neukirchen am Walde (https://www.facebook.com/Chaosplattler/), die beide eher modern platteln und so frischen Wind hinein bringen. Dank der teilnehmenden Gruppen, die alle mit enormen Enthusiasmus, Spaß an der Sache und riesiger Freude am Platteln dabei waren, "die Bühne rockten" und das Publikum mit ihren Auftritten begeisterten wurde dieses Ziel auch spielend erreicht. Es wurde erfreulicher Weise auch ersichtlich, dass sich Oberösterreich um plattelnden Nachwuchs keine Sorge machen muss.

Doch auch die erfahrenen Plattler (http://www.traun.trachtler.at/pages/willkommen/schuhplattler-gruppe.php) gehen mit der Zeit und runden ihre perfekt vorgetragenen klassischen Plattler mit noch nicht so bekannten Stückerln ab. Die Tanzgruppe Sandl (http://www.tg-sandl.com/home/) verknüpft und kombiniert verschiedene Tanzstile mit ihren Plattlern, was ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

Neben dem Bewirten der Gäste nahmen wir uns selbst natürlich auch die Zeit zum Platteln und präsentierten unseren Gästen nimmermüde den "Lang Schottisch". Höhepunkt des Abends war wohl aber der mit sämtlichen teilnehmenden Gruppen zelebrierte Linzer Bua. Nach den Darbietungen der Plattler spielte noch fesch und lang bis in die frühen Morgenstunden die Johann Gruber Band auf, während getanzt wurde oder man sich an Schnaps- und Cocktailbars wohlschmeckende Getränke mixen ließ. Als souveräner Sprecher führte uns der Frankenburger Alexander Schmid durchs Programm.

 

Somit bot unser Voigas Plattl´n ein abwechslungsreiches, kurzweiliges und perfekt geplatteltes Programm. Dies konnte man anhand der Stimmung und den Rückmeldungen der Besucher sowie der Plattlergruppen erkennen. Darum nochmals ein herzliches "Dankeschön" an diese für den gelungenen Abend!

 


Vereinsausflug am 01. Oktober 2017

Der Start unseres heurigen Vereinsausfluges begann deutlich entspannter als einen Tag zuvor die Fahrt nach Linz. Der Bus war pünktlich. 

Vor uns lagen nun einige Stunden und Kilometer, das Ziel war Eben am Achensee. Unsere erste Pause machten wir bei Nieselregen auf dem Autobahnparkplatz am Chiemsee. Hier gab es die für unsere Ausflüge schon fast obligatorischen Schinken- und Käsestangerl mit schönem warmen Kaffee.

 

Schon bald erreichten wir unser Ziel und hatten hier noch genügend Zeit die nähere Umgebung zu erkunden bzw. auf ein Getränk ins Wirtshaus einzukehren - es regnete weiter beständig - bevor um 11 Uhr die Führung durch das Notburga Museum begann. Hier lernten wir das Leben und Wirken der Tiroler Volksheiligen und Patronin der Trachtenträger und -förderer kennen. Auch in Frankenburg gibt es ein Notburga-Marterl, das von uns Grünberglern aufgestellt wurde und gepflegt wird. Vermutlich wussten aber die Wenigsten welch mutige Frau sie war und in welcher Art sie sich für die Armen und Mittellosen einsetzte. Wenn künftig von der Heiligen Notburga gesprochen wird, werden wir uns mit Sicherheit stets an unserem Besuch in Eben erinnern und voller Respekt und Demut an sie und ihr nicht einfaches Leben denken.

 

Nach dem Besuch des Notburga Museums gab es im gegenüberliegenden Wirtshaus Mittagessen, das toll untermalt wurde von einem Zitherspieler, der moderne  Stücke spielte und auch absolute Klassiker zum Besten brachte. 

 

Der Nachmittag war noch nicht verplant. In der Hoffnung, dass in Bayern das Wetter besser ist - es hatte noch immer nicht aufgehört zu regnen - brachen wir nach Bad Tölz auf, wo wir auf den Spuren vom Bullen wandeln wollten. Auch über Bad Tölz waberten die Regenwolken, es blieb aber trocken. Benno Berghammer haben wir zwar nicht getroffen, konnten uns aber einen Eindruck seines schönen und gemütlichen Wirkungskreises machen. 

 

Unser Obmann Rudi, der dieses Jahr den Vereinsausflug organisierte, hatte mit dem Besuch des Notburga Museums eine großartige Idee! Trotz des nicht beeinflussbaren schlechten Wetters hatten wir einen sehr schönen und gelungenen Tag, haben viel gelernt, neue Eindrücke bekommen und hatten nicht zuletzt wieder einmal die Möglichkeit viel und intensiv miteinander zu reden. Lieber Rudi, herzlichen Dank für die Organisation dieses schönen Tages!

 

Bilder unter: https://www.magentacloud.de/share/rvhqg5n5g9


200 Jahre Urfahraner Markt am 30. September 2017

Den größten und ältesten Jahrmarkt Österreichs gibt es nicht in der Bundeshauptstadt, sondern in der Landeshauptstadt Oberösterreichs, in Linz. Heuer feiert der Urfahraner Markt bereits sein zweihundertjähriges Bestehen, was mit einer speziellen Eröffnung gefeiert werden sollte.

 

So war der Verband der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung mit seinen ihm angeschlossenen Vereinen zur Eröffnungsfeier am 30. September eingeladen einen Festumzug durch die Innenstadt von Linz bis aufs Jahrmarktgelände mitzugestalten. Fast selbstverständlich, dass sich die Grünbergler hier nicht zweimal bitten ließen und sofort zusagten. Doch der Tag begann mit einem kleinen Schrecken. Kein Bus da! Nach nervösen Telefonaten holte er uns dann mit einiger Verspätung ab. Die Ankunft in Linz gestaltete sich dadurch etwas hektisch und wir bildeten den Abschluss des Umzugs durch die Stadt, in der uns einige Zuschauer freudig winkten und filmten. Die Ankunft am Urfahraner Markt wirkte dann etwas locker geplant und organisiert nach dem Motto "schau ma mal, dann seng ma scho". Keine Abordnung wusste recht wohin und versammelte sich schließlich im Eingangsbereich, wo alsbald der Linzer Bürgermeister Klaus Luger die angenehm kurz gehaltene Begrüßungsrede hielt und den heurigen Urfahraner Markt für eröffnet erklärte.

 

Danach ging es ins Festzelt, wo wir bei zünftiger Blasmusik gemütlich zusammen sitzen und hierbei gutes Flüssiges und Festes konsumieren konnten. Bei herrlichem Wetter schlenderten wir dann noch über den Jahrmarkt und traten am frühen Nachmittag die Heimreise nach Frankenburg an.

 

Bilder unter:  https://www.magentacloud.de/share/n68075yoqy


Eurofeesten Geel vom 16. bis 20. August 2017

Zu einem Großereignis, auf das wir schon lange hingearbeitet und -gefiebert haben, sind wir am Mittwoch, 15. August in aller Früh mit dem Bus aufgebrochen. Organisiert wurde die Fahrt zu den Eurofeesten nach Geel in Belgien vom Verband der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung, speziell von Monika und Günther Kreutler. Von uns Grünberglern waren Franz, Matthias und Sven mit dabei. Die Eurofeesten finden nur alle fünf Jahre statt und genießen nicht nur deshalb im Trachtenkalender einen hohen Stellenwert. Hier treffen sich Menschen aus ganz Europa, wobei heuer acht Nationen mit offiziellen Abordnungen vertreten waren und auf drei Bühnen in der Innenstadt von Geel mit Auftritten dem Publikum ihre Tänze, Musik und Gesang präsentierten und damit Kultur, Geschichte und Lebensfreude ihres jeweiligen Landes nahe brachten. Untergebracht waren wir bei Gastfamilien, die sich sehr fürsorglich um uns kümmerten und wo wir bestens aufgehoben waren.

 

Nachdem wir die lange Busfahrt (ca. 850 km) am Mittwoch hinter uns hatten, wurden wir im Gemeindezentrum von Geel begrüßt und unseren Gastfamilien vorgestellt. Den Abend ließen wir dann gemütlich bei den Familien ausklingen. 

 

Am Donnerstag Vormittag besuchten wir ein Museum, das früher einmal als Spital bzw. Heilanstalt für psychisch kranke Menschen genutzt wurde. Nach dem Mittagessen ging es für eine Gruppe ins Schwimmbad, während eine zweite Gruppe an einer Führung durch einem 15 Hektar großen Skulpturenpark teilnahm, der für die Allgemeinheit aufgrund seiner Exklusivität verschlossen bleibt. Am Abend gab es eine gemeinsame Zusammenkunft der Länder, bei der gegrillt wurde und viele Nationen schon einmal ihr Können und ihre Begeisterung für das was sie tun andeuteten.

 

Zum Spiel ohne Grenzen ging es dann am Freitag. Hier galt es in Form von Spielen verschiedene Herausforderungen zu meistern, für die Kraft, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Wissen und Teamwork zu bündeln waren, um besser als die anderen Nationen abzuschneiden. Mit dem gehörigen Quäntchen Glück und einem taktisch optimal platzierten Joker (Verdopplung der erreichten Punkteanzahl im jeweiligen Spiel) konnte "Oostenrijk" den Sieg im Spiel ohne Grenzen mit einem großen Abstand auf den Zweitplatzierten erringen. Hiermit war die Grundlage für weitere fröhliche und stimmungsvolle Tage gelegt. Am Abend erfolgte die offizielle Eröffnungsfeier der Eurofeesten in der Innenstadt. Auf der großen Hauptbühne spielte ein tolles Orchester. Eine Gesangsgruppe und einige Solisten sorgten für - zum Teil jedoch langatmige - Abwechslung bei unangenehm kaltem Wetter. 

 

Der Samstag und Sonntag standen dann ganz im Zeichen der Auftritte aller Nationen auf den drei Bühnen. Etwas unsicher bewegten wir uns bei unseren ersten Tänzen und Plattlern aber doch. Dies war wohl der Unerfahrenheit auf internationalen Bühnen unserer Teilnehmer geschuldet. Mit jedem weiteren Auftritt wurden wir jedoch sicherer, legten die Nervosität ab und wurden durch den Zuspruch und die Begeisterung des Publikums  bestätigt, dass das was wir ablieferten großartig war! Teilweise tanzten auch Teilnehmer anderer Nationen bei uns mit oder wir bezogen das Publikum aktiv in unsere Tanzauftritte ein.

 

So waren die Tage nicht nur äußerst erfolgreich für den Verband Linz. Auch für Österreich haben wir in Geel Werbung in bester Manier gemacht.  Jeder Teilnehmer unserer Gruppe hat zudem Erfahrungen gemacht, die ihn weiterbringen und unvergesslich sind.

 


Verbandsplattlerprobe am 28. Juli 2017

Die Eurofeesten 2017 rücken in großen Schritten immer näher. Die letzte Plattlerprobe vom Verband fand vergangenen Freitag in Linz statt. Matthias und Sven waren von den Grünberglern mit dabei und übten mit der Verbandsplattlergruppe verschiedene Plattler und Formationen. Wir starten top vorbereitet und motiviert und rufen: Geel, wir kommen!


Ehrung für Stefanie und Michael am 19. Juli 2017

Stefanie Wimmer und Michael Ablinger wurden gestern im Rahmen der Kinderferialaktion des Verbandes für ihre Verdienste um die Jugendarbeit mit dem Ehrenzeichen der JHTV (Jugend der Heimat- und Trachtenvereine Oberösterreichs) ausgezeichnet. 

 

Stefanie und Michael sind aktive Mitglieder der Grünbergler und arbeiten zusätzlich im Jugendausschuss des Verbandes mit. 

 

Herzliche Gratulation!

 

Bericht Franz Zeilinger


Fronleichnamsprozession am 15. Juni 2017

Genauso fix wie im kirchlichen Jahreskalender ist der Fronleichnamstag auch bei D´Grünbergler. So nahmen wir auch heuer am Prozessionsumzug durch Frankenburg teil, wo wieder viele Einwohner kleine und schön geschmückte Altäre aufgebaut hatten.

 

Im Mittelpunkt von Fronleichnam steht die Verehrung der geweihten Hostie. Damit ist nach katholischem Glauben Jesus gegenwärtig.

 

Bilder unter: https://www.magentacloud.de/share/vrsknonn7o


Verbandstanzprobe am 14. Juni 2017

Kurz vor dem langen Wochenende hieß es bei hochsommerlichen Temperaturen noch einmal Schwitzen bei der Verbandstanzprobe in Linz. Annemarie und Franz als Vortänzer und Sven waren von

D´Grünbergler mit dabei. In Vorbereitung auf die Eurofeesten in Geel (Belgien) im heurigen August wurden viele Tänze wiederholt und geübt, so dass wir Rot-Weiß-Rot mit einem großen Repertoire repräsentieren werden können.


Vereinsfischen am 13. Mai 2017

Petri Heil lautete der Gruß am Samstag, den 13. Mai 2017. Trotz viel Regen in der Früh ließen es sich 17 Fischer (soviel waren wir noch nie) nicht nehmen um 6 Uhr die Angelruten auszuwerfen. Bis 12 Uhr Mittag wurde gefischt und dabei einige schöne Fische gefangen, auch Störe wurden in drei verschieden-en Größen gefangen. Nach der Anstrengung gab es noch Schnitzel im Gasthaus Huber.

 

Danke an Werner Pfifferling und Helmut Rupp, die das Fischen immer organisieren. Die beiden führten auch die Siegerehrung durch.

Bericht Markus Baumann 

 

Bilder unter: https://www.magentacloud.de/share/d-n-w-52j3


Besuch in der Diakonie Mauerkirchen am 29. April 2017

Stefan Birnbaumer, ein Mitglied der Grünbergler, absolviert gegenwärtig im Rahmen seiner Ausbildung eine Projektarbeit in der Diakonie Mauerkirchen.

In diesem Rahmen organisierte er einen fröhlichen Nachmittag für die Bewohner der Diakonie. Hierfür bat er uns um Mitgestaltung. Für uns war es eine Selbstverständlichkeit hier zuzusagen und wir freuten uns den Bewohnern einen unvergesslichen Nachmittag bereiten zu können. Durch verschiedene aufge-führte Tänze und Plattler konnten wir die Diakoniebewohner, ihre Angehörigen und Betreuer begeistern und einen unvergleichlichen Nachmittag bereiten. Höhepunkte waren der Hut"plattler" und der gemein-same Tanz zwischen Grünberglern und Bewohnern.

Auch für uns war es eine gänzlich neue Erfahrung in diesem Rahmen aufzutreten und Menschen mit Be-einträchtigungen eine große Freude machen zu können. 

 

Bilder unter: https://www.magentacloud.de/share/kaey66o6i3


Maibaumstellen Altenheim Frankenburg am 28. April 2017

Das Altenheim Frankenburg bekam auch in 2017 einen Maibaum von der Gemeinde. Wir Grünbergler unterstützen hier jedes Jahr sehr gern beim Schmücken und Aufstellen. Bei extrem unangenehmen Wetterbedingungen konnten wir ihn dann mit geballter Manneskraft am Freitag, 28. April sehr zur Freude der Bewohner des Altenheims aufstellen. 

 

Bilder unter: https://www.magentacloud.de/share/waisxdlyun


Jubiläum 70 Jahre Verband Linz am 22. April 2017

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Verbands der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umge-bung fuhren wir Grünbergler mit einer großen Abordnung zur Festveranstaltung nach Linz. Mit einem Festgottesdienst begannen die Feierlichkeiten. Danach zogen die Vereine bei nasskaltem Wetter von der Kirche in den Veranstaltungssaal im Neuen Rathaus, wo der Zug von der Verbandsschnalzergruppe ge-bührend empfangen wurde. 

Nun zog die Verbandstanzgruppe - angeführt von den Fahnenträgern - in den Saal und läutete den Abend mit dem Eröffnungstanz ein. Im durch kurzweilige Reden und Auftritte aller dem Verband angeschlossener Vereine geprägten Abend zeigten wir Grünbergler unter großem Applaus unseren Vereinstanz den "Steirer" und plattelten den "Lang-Schottisch-Schuhplattler".

 

Ein großer Dank gebührt zudem Annemarie, Lisa und Dominik, die als Mitglieder der Grünbergler auch sehr aktiv in der Jugendgruppe des Verbands wirken und hier am Samstag maßgeblich die Bewirtung der Festbesucher sicherstellten.

 

Videos

Plattler Lang Schottisch: https://www.magentacloud.de/lnk/AJTopdwJ 

Tanz Steirer und Plattler Lang Schottisch:  https://www.magentacloud.de/lnk/J4TIJvjy


Flurreinigung am 22. April 2017

Auch heuer beteiligten wir Grünbergler uns am Flurreinigungstag in unserer Gemeinde Frankenburg. Dieses Jahr war dies jedoch leider nur mit einer kleinen Gruppe möglich, da der Großteil unserer Aktiven nach Linz fuhren (siehe Bericht oben). Und leider kam auch dieses Mal wieder viel Müll und Unrat zusammen, den Menschen ohne Bewusstsein und Gewissen in Wald und Flur zurücklassen. Vielen Dank an unsere fleißigen Helfer!


Palmprozession am 09. April 2017

Einer der Fixpunkte im Vereinsjahr von uns Grünbergler ist die Palmprozession am Sonntag vor Ostern.

 

Zum Anfertigen der Palmbuschen und des Palmbaumes trafen wir uns heuer am Samstag Abend. Die

Prozession am Sonntag fand bei diesigem und nebligem Wetter statt. Dennoch waren viele Leute bei der Segnung der Palambuschen dabei. Nach dem anschließenden Gottesdienst lachte dann auch die Sonne über Frankenburg. Gemütlich ausklingen ließen wir den Vormittag dann gemütlich im Wirtshaus.

 

Bilder unter: https://www.magentacloud.de/share/7vx.7799.o